Aktuell erschienen: Special Komponenten der Sensorik 2015

"Augen und Ohren" im Überblick


Nicht nur vor dem Hintergrund der Industrie-4.0-Diskussionen spielt die Sensorik in der Automatisierung eine zentrale Rolle. Hier werden die Informationen gewonnen, mit denen sich die grundlegenden Prozesse erfassen, steuern und regeln lassen... [mehr]


- Anzeige -
Mechanik und Automatisierungstechnik aus einer Hand

Durchgängigkeit punktet

Hier lesen Sie die Titelstory unserer neuen Zeitschrift develop3 systems engineering zur disziplinübergreifenden Zusammenarbeit in der Produktentwicklung – oder direkt das ganze Heft! In einer komplexen Fertigungslinie konnte der Maschinenbauspezialist Kraft für einen großen Türenhersteller die variantenreiche Produktion von hochwertigen Türzargen bis hinab zur Losgröße Eins realisieren...
 [weiter]
Harmonisierte Produktnormen vereinfachen den globalen Marktzugang

Am Beispiel Frequenzumrichter und SPS

Die meisten für den Weltmarkt bestimmten Produkte müssen heute nach unterschiedlichen Normen konstruiert werden. Ein Spagat, der in manchen Bereichen sogar zu unterschiedlichen Produktlinien für Nordamerika...
 [weiter]
Türzargen-Produktionslinie profitiert von durchgängiger Steuerungs- und Antriebstechnik

High-end-SPS-Performance mit CNC-Funktionalität verbinden

Der Maschinenbauspezialist Kraft hat eine komplexe Fertigungslinie für hochwertige Türzargen realisiert, die sowohl schnell als auch variantenreich bis hinab zur Losgröße Eins produziert. Die Anforderungen...
 [weiter]
Kommunikationstechnik als Fundament für das Industrial Internet of Things (IIoT)

Zukunftsfähige Datenkommunikation

Das Internet der Dinge (IoT) und sein industrielles Äquivalent Industrie 4.0 sind heute in aller Munde. Doch was bedeutet es wirklich bzw. was müssen Automatisierungsgerätehersteller beachten, um ihre...
 [weiter]

Neue Sicherheitskonzepte für vernetzte Produktionsumgebungen

Interdisziplinäre Referenzprojekte als Mittel der Wahl

Die Kopplung der Business-IT und der Produktions-IT im Zuge der Industrie 4.0 ermöglicht es Unternehmen, ihre Wertschöpfung zentral und übergreifend in Echtzeit zu steuern und zu optimieren. Allerdings...
 [weiter]
Über eine Million Artikeldaten im WSCAD- und Eplan-Format

Erfolgreicher Launch der neuen Datenbank

Zur diesjährigen Hannover Messe hatte die WSCAD electronic GmbH ihr neues Datenportal mit über einer Million Artikeldaten für Nutzer der beiden E-CAD-Lösungen WSCAD und Eplan angekündigt. Schon nach zwei...
 [weiter]
Vernetzungseffekte in der Kosten-Nutzen-Analyse zu wenig beachtet

Industrie 4.0 rechnet sich für KMU

Investitionen in Industrie 4.0 können sich für kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) schon innerhalb von zirka 6 Jahren amortisieren. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie des Instituts für Innovation...
 [weiter]
FZI leitet die Begleitforschung von ‚Smart Data‘

Markt am Standort Deutschland erschließen

Das FZI Forschungszentrum Informatik hat gemeinsam mit der Gesellschaft für Informatik e.V. (GI) den Auftrag für die Begleitforschung des neuen Technologieprogramms ‚Smart Data – Innovationen aus Daten‘...
 [weiter]
Stefan Hoppe ist stellvertretender Vorsitzender der OPC Foundation

Auf dem Weg zum Weltstandard

Die OPC Foundation hat Stefan Hoppe zum Vice President ernannt. Zu seinen Aufgaben gehört es damit, die führende Rolle des Standards OPC-UA in der industriellen Datenkommunikation und für das Internet...
 [weiter]

Rahman Jamal von NI zum Internet der Dinge (IoT)...


Gratulation: 25 Jahre SPS IPC Drives...

Ein Rück- und Ausblick auf 25 Jahre Automatisierung...



Einsatz von Hybrid-Motorstartern in Drehkolbenverdichtern

Den Platz- und Wartungsbedarf reduziert

Im harten internationalen Wettbewerb kommt es vor allem auf eine hohe Verfügbarkeit der Maschinen an. Die Aerzener Maschinenfabrik setzt in ihren Drehkolbenverdichtern Delta Hybrid deshalb Hybrid-Motorstarter...
 [weiter]
Weitere Artikel|Zur Online-Rubrik
- Anzeige -
elektro AUTOMATION Video

Round-Table-Gespräch Industrie 4.0

Was bringt dem Anwender Industrie 4.0? Zur Diskussion rund um diese Frage nahmen Roland Bent (Phoenix Contact), Jürgen Gutekunst (Balluff), Gerd Hoppe (Beckhoff Automation), Markus Sandhöfner (B&R), Hondo Santos (Balluff) sowie Prof. Detlef Zühlke (DFKI) die Einladung der Redaktion der elektro AUTOMATION zum Round-Table-Gespräch an.  [Das Gespräch zum Nachlesen finden Sie hier...]


Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Konradin Mediengruppe